Seelsorgeverband | Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi
Hauptseite

Katholisch-Freimaurer-Treffen auf höchstem Niveau

Am vergangenen Freitag (16.Feb 2024) fand in Mailand ein vielbeachtetes freimaurerisch-katholisches Treffen auf höchster Ebene statt. Die freimaurerische Seite wurde durch drei Grossmeister der Logen vertreten: Mehr..
20.02.2024

Wieder ein Brief aus Rom an die deutschen Bischöfe

Vatikan fordert Deutsche Bischofskonferenz einem Brief dazu auf, Abstimmung über Synodalen Ausschuss von Vollversammlung-Tagesordnung zu nehmen! Mehr..
19.02.2024

Landeskirche spendet Kirchensteuergeld. Ist es rechtswidrig oder lachhaft?

Unter dem Aspekt der grenzenlosen Solidarität unterstützt die Römisch-Katholische Landeskirche Aargau mit einem Teil der Kirchensteuern weltweit Projekte zugunsten von Menschen in Not. Ist es rechtswidrig oder nur lachhaft, Mehr..
19.02.2024

Die Ver­drän­gung der öko­no­mi­schen Seite der Kirche

Der französische Soziologe Pierre Bourdieu hat im Rahmen seiner Religionssoziologie einen kurzen Text mit dem Titel «Das Lachen der Bischöfe» verfasst, der auch heute noch sehr lesenswert ist. Bourdieu zeigte auf, dass das französische Episkopat dazu neigt, die ökonomische Seite der Kirche zugunsten der religiösen zu negieren. Mehr..
15.02.2024

Verschwendung von Steuergeldern

In Gebenstorf-Turgi zahlen Kirchgemeindemitglieder weiterhin den normalen Steuerbeitrag, obwohl die sakramentalen Leistungen massiv reduziert wurden. Früher fanden 10 Eucharistiefeiern in der Kirchgemeinde statt. Heute immerhin 50% davon. Mehr..
15.02.2024

Nun geht es los - lukratives Geschäft am Verkauf der Kirchgengüter

Verschuldete Solothurner Kirchgemeinde verkauft Pfarreizentrum und Pfarrhaus
Die Kirchgemeinde Selzach im Kanton Solothurn ist hoch verschuldet. Dazu geführt hat die Renovation der denkmalgeschützten Pfarrkirche. Nun hat die Kirchgemeinde ihr Pfarreizentrum und das Pfarrhaus verkauft - an die Einwohnergemeinde. Naives und unveratwortliches Handeln, denn wer nichts hat, hat keine Bedeutung. Mehr..
14.02.2024

Nicht zu "Wölfen" werden...

Um nicht zu "Wölfen" zu werden, müssen die Hirten der Kirche "auf sich selbst aufpassen oder sich um sich und ihren Glauben kümmern“. „Es ist eine Frage der ständigen Weiterbildung", mit diesen Worten, die an den Apostel Paulus erinnern, umschrieb Kardinal Luis Antonio Tagle Mehr..
06.02.2024

Neues Schreiben des Glaubensdikasteriums über Gültigkeit der Sakramente

Das vatikanische Dikasterium für die Glaubenslehre hat am Samstag einen Text über die Gültigkeit der Sakramente veröffentlicht. Das neue Dokument, das von Papst Franziskus und Kardinal Victor Fernández - Präfekt des Glaubensdikasteriums - unterzeichnet wurde, trägt den Titel Gestis Verbisque oder "Taten und Worte" und trägt das Datum - 2. Februar 2024.Mehr..
05.02.2024

Eucharistie und Erneuerung: Wege zum missionarischen Aufbruch

Die Erneuerung des Glaubens ist das Gebot der Stunde. Ein missionarischer Aufbruch aus den Quellen des christlichen Glaubens tut not. Welche Rolle kommt in diesem Zusammenhang der Eucharistie zu? Das christliche Glaubensleben speist sich vor allem aus diesem Sakrament. Indem die Kirche Eucharistie feiert, wird sie auferbaut Mehr..
05.02.2024

Gott sei Dank

Die Katholische Landeskirche Aargau um ihren Präsidenten Luc Humbel hat das Projekt "Kirchensteuer sei Dank" lanciert. Mit dem Projekt soll aufgezeigt werden, wofür im Kanton Aargau Kirchensteuergelder verwendet werden. Humbel erhofft sich damit, Menschen zu überzeugen, weiterhin in der Kirche zu bleiben. Mehr..
05.02.2024

Gott sei Dank - Nicht dem Geld

Seit Jahren treten viele Menschen in den Bistümern Basel und St.Gallen aus der Kirche aus. Auch die reformierte Kirche leidet unter sehr vielen Austritten. Nur noch ein wenig mehr als die Hälfte der Menschen in der Schweiz gehört einer der beiden Landeskirchen an. Während die katholische Kirche seit Jahrzehnten von der Einwanderung von Katholiken profitiert, sinkt der Anteil der reformierten Kirche gegen 20%. Die geringe Anzahl Taufen und christlichen Hochzeiten deutet daraufhin, dass beide Landeskirchen Mehr..
04.02.2024

Mit den Migranten die Zukunft gestalten

Papst Franziskus sagte in seiner Botschaft zum 108. Welttag der Migranten 2022: "Mit den Migranten und Flüchtlingen muss die Zukunft gestaltet werden". Die scheeizer Kirchensteuerzahler mit einem ausländischen Hintergrund sind nicht nur zahlungsfähig sondern vor allem entscheidungsfähig, deshalb sollen sie von der Kirchgemeinde und Landeskirche ernst genommen werden.Mehr..
03.02.2024

Papst Franziskus bei der Messe mit Ordensleuten am Fest Darstellung des Herrn

Papst feiert in Rom Messe mit Ordensleuten am 2.2, dem Tag des geweihten Lebens. In seiner Predigt am 28. Welttag des geweihten Lebens warnte Franziskus die gottgeweihten Männer und Frauen davor,Mehr..
02.02.2024

Austritt aus der Kirche ohne Konsequenzen wohl möglich

Die Landeskirche versucht erneut die Kirchenmitglieder zu verwirren. Nun dürfte die Landeskirche erneut unter Druck geraten, denn es stimmt nicht, dass ein Austritt aus dem Kirchensteuersystem einen Austritt aus der Gemeinschaft der Christen bedeutet Mehr..
02.02.2024

Wie wird sich die kommende Inflation auf die Kirchenaustritte auswirken?

In den kommenden Monaten wird es in der Schweiz zu einer Teuerung kommen. Die Unterschicht und der Mittelstand werden am meisten davon betroffen sein. Die Frage ist, welche Auswirkungen diese Entwicklung auf die Kirchenaustritte haben wird? Mehr..
02.02.2024

Wer beraubt die Katholische Kirche?

Man muss kein Mar­xist sein, um zu erken­nen, dass es in jeder Gesell­schaft Grup­pen bzw. Klas­sen gibt, die ihre öko­no­mi­sche Posi­tion absi­chern wol­len, indem sie eine bestimmte Ideo­lo­gie propagieren.Mehr..
01.02.2024

Geld statt Geist

Die Kantonalkirche Schwyz möchte nun ebenfalls an der umstrittenen Kampagne "Kirchensteuer-sei-dank" mitmachen. Die Kampagne, welche den Namen Gottes durch Kirchensteuern ersetzt, Mehr..
31.01.2024

Börsenspekulationen der Landeskirche Aargau

Die Landeskirche Aargau verfügt über Millionen von liquiden Mitteln, die sie nicht nutzt, um das pastorale Leben im Aargau zu beleben. Ganz im Gegenteil werden sogar die Kirchenpflegen kritisiert und juristisch verfolgt, die sich für das sakramentale Leben einsetzen. Auf der anderen Seite hat es Luc Humbel und seine Entourage geschafft, das letzte Jahr 1'100'000 Franken an der Börse Mehr..
30.01.2024

Die Kirche ist nicht notwendig, um Gutes zu tun.

Beim Christentum geht es nicht um naives "Wohlwollen" und nicht um soziales Engagement. Dazu braucht es kein Kirchensteuer. Mehr..
30.01.2024

Jetzt müsse man...

„Jetzt müsse man dringend die richtigen Schritte unternehmen“, sagt Bischof Felix Gmür auf katholisch-de. Es ist nicht klar, wer dieser "man" sein soll. Doch zunächst muss man die Verursacher der Missstände loswerden, denn ohne „Aufräumen“ kann es keinen Neuanfang geben. Denn „niemand legt ein Stück neuen Stoff auf ein altes Kleidungsstück; denn der neue Stoff reisst wieder ab und es entsteht ein noch grösserer Riss“ (Matthäus 9,16). Mehr..
29.01.2024