Seelsorgeverband | Kirchgemeinde Gebenstorf-Turgi
Hauptseite

Nemo ist eine Schande

Türken-Präsident Erdogan greift Nemo an. Die Türkei tritt seit 12 Jahren nicht mehr beim ESC an. Ein absolut richtiger Entscheid, sagt Recep Tayyip Erdogan und schiesst scharf gegen den Sieg von Nemo.
Mehr..
21.05.2024

Finanzierung von Bischof von Basel und Domherren durch Staatsmittel geht nur durch Geld sperren

Zuger Staatsgeheimnis? Über die Höhe der Steuergelder ans Bistum Basel schweigen alle. Bekanntlich fordert eine Motion von Zuger Kantonsräten, dass der Kanton Zug dem Bistum Basel kein Geld mehr zukommen lassen soll. Dabei handelt es sich um Zuger Steuergelder, nicht um Kirchensteuererträge. Doch um welchen Betrag es sich genau handelt – darüber will im Augenblick niemand reden.Mehr..
21.05.2024

Weltanschauungsneutralität, also Gleichheit im öffentlichen Raum

Die Befürworter der Neutralität erlauben uns Christen gnädigerweise, die Ansicht zu vertreten, dass Gott existiert. Aber wir dürfen nicht glauben, dass er wirklich existiert – ihrer Meinung nach sollte der Gott, an den wir glauben, so weit wie möglich aus dem öffentlichen Leben verbannt werden – schreibt Pater Jacek Salij OP. Mehr..
19.05.2024

Pfinsten


Der Geburtstag der Kirche, Pfingsten, steht vor der Tür. Der Herr schenkte seinen Jüngern an Pfingsten die Gaben des Heiligen Geistes, Mehr..
18.05.2024

Papst Franziskus will wieder in die Turkei reisen

Papst Franziskus beabsichtigt, im kommenden Jahr in die Türkei zu reisen, wie der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., ankündigt.Mehr..
18.05.2024

Neue Bewertung der «übernatürlichen Phänomene»

Der Vatikan hat nun das Verfahren zur Beurteilung von übernatürlichen Phänomenen vereinfacht und flexibler geregelt. Mehr..
17.05.2024

Pfingstnovene: Neun-Tage-Gebet


Pfingstnovene: Neun-Tage-Gebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten
Pfingsten ist das dritthöchste Fest im Kirchenjahr und gilt als Geburtstag der Kirche. Das Hochfest wird mit einer besonderen Gebetsform vorbereitet: der Pfingstnovene. Hier weiterlesen...
15.05.2024

Jesuit warnt vor Arrangement mit dem Zeitgeist

Der deutsche Jesuit Eberhard von Gemmingen rät Katholiken, keine Kompromisse mit dem Zeitgeist zu schliessen. Das steht in einem Predigttext, den er am vergangegen Freitag veröffentlichte. Mehr..
15.05.2024

Vatikan legt neue Normen für Beurteilung von Marienerscheinungen fest

Der Vatikan hat neue Richtlinien für die Beurteilung von Marienerscheinungen und sonstiger übernatürlicher Phänomene angekündigt. Wie das vatikanische Presseamt am Dienstag mitteilte, sollen die Normen am 17. Mai in einer Pressekonferenz in Rom vorgestellt werden. Verantwortlich ist der Leiter der Glaubensbehörde, Kardinal Victor Fernandez.Mehr..
11.05.2024

Wann werden sechs Schweizer Bischöfe arbeitslos?

Sechs Schweizer Bischöfe sollen Missbrauchsfälle aktiv vertuscht haben. Die Ermittlungen laufen bereits seit mehreren Monaten. Trotz laufender Missbrauchsermittlungen gegen sechs Schweizer Bischöfe bleiben sie weiterhin im Amt und werden aus Steuergeldern bezahlt. Warum zahlt die Landeskirche den Lohn der Bischöfe weiter und kündigt das Arbeitsverhältnis nicht? In der Landeskirche wird der Arbeitspflicht daher nicht nachgekommen. Mehr..
11.05.2024

Der Vatikan ermittelt gegen Schweizer Bischöfe wegen Vertuschung und sexuellen Missbrauchs.

Der Vatikan ermittelt zurzeit gegen sechs Schweizer Bischöfe wegen Vertuschung und sexuellen Missbrauchs. Bezahlen könnte der Schweizer Steuerzahler.Mehr..
10.05.2024

„Über Glaubenswahrheiten abzustimmen ist lächerlich“

Hier ist ein Wort über den sogenannten „Glaubenssinn“ der Gesamtkirche (sensus fidelium) und seine „Unfehlbarkeit“ fällig, einer sehr problematischen Grösse, weil er auf keinen Fall in einem demokratisch-numerischen Sinn solche Unfehlbarkeit beanspruchen kann, sondern nur in einem qualitativ-pneumatischen Sinn, der um so leichter in Vergessenheit gerät, je mehr die Menge der Gläubigen mechanisch, durch Massenmedien und mechanische Statistiken manipulierbar wird. Mehr..
10.05.2024

Spes non confundit - Verkündigungsbulle des Jubiläums des Jahres 2025

„Die Originalität von „Spes non confundit“ besteht in der Darstellung des Jubiläumsereignisses in der grundlegenden Einheit von Verkündigung und Zeichen, die seinen Inhalt offensichtlich und konkret machen. Mehr..
09.05.2024

Papst Franziskus ruft am Fest Christi Himmelfahrt das Heilige Jahr aus

Papst Franziskus ruft am Donnerstagabend offiziell das Heilige Jahr 2025 aus. Im Mittelpunkt der Zeremonie steht die sogenannte Verkündigungsbulle. Sie ist üblicherweise auf Latein verfasst und trägt das Siegel des Papstes.Mehr..
09.05.2024

Vatikan gegen Leihmutterschaft, Sterbehilfe und Gender-Theorie

Die katholische Kirche hat mit "Dignitas Infinita" ein Schreiben zur Menschenwürde publiziert. Darin wendet sich der Vatikan gegen deren Bedrohung durch Gewalt. Er sieht sie aber auch gefährdet durch Geschlechtsumwandlung und die "Gender-Theorie".Mehr..
09.05.2024

Finanzierung von Bischof Felix Gmür und Domherren durch Staatsmittel

Motion: Kanton Zug soll dem Bischof den Geldhahn zudrehen
Der Kanton Zug soll das Bistumskonkordat auflösen und somit die Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Bistum Basel beenden. Das fordert eine eingereichte Motion. «Es gibt keinen Grund, warum die öffentliche Hand solche Ämter mitsubventionieren soll», sagt der Grünen-Politiker Luzian Franzini.Mehr..
08.05.2024

Tausende Gläubige bei der Messe anlässlich des 10. Jahrestages der Heiligsprechung von Johannes Paul II

Unter der Beteiligung Tausender Gläubiger, darunter viele Polen, in der Basilika St. Peter im Vatikan wurde am 10. Jahrestag der Heiligsprechung von Johannes Paul II. die Heilige Messe gefeiert. Den Vorsitz führte Kardinal. Giovanni Battista Re, Dekan des Kardinalskollegiums. Mehr..
28.04.2024

Johannes Paul II. vor zehn Jahren heiliggesprochen

Sowohl Johannes XXIII. als auch Johannes Paul II. sind vor zehn Jahren heiliggesprochen worden. Im Jahr 2014 sprach Papst Franziskus zwei seiner Vorgänger heilig. Mit beiden verbindet ihn die besondere Bedeutung, die sie der Barmherzigkeit Gottes zuschrieben.Mehr..
27.04.2024

Wenn alte Vorurteile zurückkommen

Der Europaabgeordnete befürwortet einen ungehobelten Antiklerikalismus. Wenn jemand nach vielen Jahren des Kontakts mit demokratischen und europäischen Institutionen vulgäre antikatholische Vorurteile an den Tag legt, Mehr..
24.04.2024

Religionsunterricht bleibt weiter in Stundenplan der Schulen

Der Urner Landrat hat an der Session vom Mittwoch über die Revision der Volksschulverordnung diskutiert. Mit 42 zu 13 Stimmen verhinderte das Parlament eine Streichung des konfessionellen Religionsunterricht aus dem Stundenplan.
Den Antrag gestellt hatten Grüne und SP - liberalen Feinde der Kirche. Mehr..
24.04.2024